Einleitung zur Ernährung

Ciao a tutti!

Und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier werde ich regelmäßig Informationen über Ernährung und Tipps für einen gesunden Lebensstil geben.

In diesem Artikel fange ich an mit einer kleinen Einleitung zur Ernährung. Somit werden Sie einen Überblick über die Situation in Deutschland erhalten und eventuell neue Perspektiven kennenlernen. Es schadet nie, sich über Ihre  Gesundheit  Gedanken zu machen.

Wie Sokrates sagte: „Esse, um zu leben, lebe nicht, um zu Essen.“
Die Fakten in Deutschland zeigen uns etwas anderes:

  • Nur ungefähr ein Drittel der deutschen Bevölkerung ist als normalgewichtig zu bezeichnen
  • Über die Hälfte ist mindestens übergewichtig
  • Jeder Fűnfte ist krankhaft übergewichtig
  • Kinder sind und werden immer dicker

Das Problem ist: Wir essen zu viel, zu oft, zu süß, zu spät, zu viel durcheinander und… wir haben verlernt, zu genießen.

Ein Beispiel? Haben Sie schon mal vor dem PC während der Arbeit gegessen? Oder zu Hause vor dem Fernsehen zu Abend oder Snacks gegessen? Und worauf waren Sie dann konzentriert? Haben Sie überhaupt die Mahlzeit geschmeckt?

Man isst mit allen Sinnen! Es fängt mit den Augen an: die Farbe, Dekorationen, die Anordnung des Essens spielen eine große Rolle. Dann kommt der Geruch: süß oder gewürzt?  Der Geschmackssinn ist selbstverständlich der Wichtigste, aber auch der Tastsinn und das Gehör sind von Bedeutung. Denken Sie einmal darűber nach; wenn Sie etwas berühren, mit den Fingern oder dem Mund, ist es weich, fest?  Und welches Gefühl bekommen Sie, wenn Sie Chips oder das Knuspern von frischem Salat hören? Schön und knackig, oder?

3 Punkte sind für mich wichtig:

  • Abnehmen beginnt im Kopf: Schon dass Sie diesen Artikel lesen, bedeutet, dass Sie sich kümmern möchten. Sie sind „hier“, weil Sie sich und Ihre Umwelt mögen. Mit „Umwelt“ meine ich alle die Faktoren bzw. Menschen, die Sie beeinflussen, wie z.B. Ihre Familie und Freunde.
  • Man braucht Wissen über die körperliche Funktionen; was der Körper braucht, und wie die verschiedenen Nahrungsmittel den Körper beeinflussen.
  • Der Körper braucht Beschäftigung! Machen Sie Ihr Leben aktiv. Körperlich: durch Sport oder regelmäßige Bewegung und geistig durch die Entdeckung von Alternativen und das Schaffen neuer Herausforderungen.

Die Ernährung ist bedeutender als Training, um abzunehmen. Fakten:

  • Durch Training kann man effektiv  2- 3 Mal in der Woche am Lebensstil arbeiten.
  • Durch Ernährung mindestens 3 Mal am Tag!–Das bedeutet 21 Mal pro Woche.

Wenn Sie gesund leben, haben Sie nicht nur mehr Energie, verbesserte Konzentration und ein verstärktes Immunsystem, sondern fühlen sich wortwörtlich freier und glücklicher im Körper. Wenn Sie das Gegenteil machen, fangen Sie langsam an, ein Gefangener im Körper zu sein, mit Krankheiten und Bewegungseinschränkungen etc. ,bis Sie irgendwann zu den Menschen gehőren,  die wöchentlich zum Arzt gehen műssen.
Werden Sie keine Belastung für Ihre Familie, wenn Sie es so leicht verhindern können! Lassen Sie Trauer und sorgen um Ihre Gesundheit keinen Kummer in Ihrer Familie sein. Stattdessen, seien Sie ein gutes Beispiel und zeigen Sie, wie viel schöner das Leben ist, wenn man gesund ist.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Einleitung zur Ernährung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s