Stress und Hunger? Ich hab die Lösung!

Wer hatte schon einmal Stress, Hände hoch!

In diesem Artikel möchte ich über Stress sprechen,  (oder besser schreiben ;)) und alle, die sich gestresst fühlen, sollten diesen Artikel lesen. Was ist Stress? Was passiert bei einem Stressanfall in unserem Körper,  und was können wir machen, um Stress zu vermindern.

Jeder  erlebt  mal Stress. Stress ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf Druck, Spannung oder Veränderung! Stress ist eigentlich gut, weil er viel Energie freisetzt, er erhöht den Blutdruck und die Konzentration und hilft uns auf die Sprűnge.

Stress kann positive Auswirkungen haben (Eustress) oder Negative (Disstress).
„Eu“ steht für „gut“ (es kommt aus dem Griechischen) und tritt auf, wenn man z.B. bei der Arbeit begeistert und zufrieden ist, auch wenn man sich unter zeitlichen Druck befindet.
Disstress ist von einer lateinischen Vorsilbe abgeleitet. „Dis“ steht für „schlecht“. Disstress  ist in den meisten Fällen von Leistungs- und Zeitdruck verursacht und kann schließlich zu einem Burnout führen, falls man eine lange Zeit ausgesetzt ist.


Vorgeschichte

Stress war für uns ein wichtiger Faktor, der uns half, zu űberleben! Als  wir noch richtige Jäger waren, hiess es fűr uns „Fressen“ oder „Gefressen werden“. Deutlich unter Druck haben wir Stress aufgebaut.
Was geschieht in unserem Körper? Es gab (und gibt noch) eine Aktivierung des Systems: Ausschüttung einer großen Menge Zucker ins Blut und Erhöhung des Blutdrucks. Folglich sind wir gelaufen, um unsere Mahlzeit zu besorgen und als Konsequenz haben wir eine Menge Kcal verbrannt.

Aber… heutzutage ist die Situation etwas anders. Wir sind die einzigen Lebewesen auf dieser Welt, die laufen, nur um Kcal zu verschwenden!!! Und es ist auch kein Wunder, dass in derNatur kein Krebs oder Diabetes existiert…

Was macht unser Körper jetzt? Schreien, fluchen und negative Gedanken helfen nicht, diesen Zucker aufzulösen. Deshalb schüttet unser System ein Hormon aus, das Insulin. Insulin ist dafűr zuständig, Glucose (Zucker) in die Zellen zu bringen. Wenn eine erhöhte Menge Insulin produziert wird, kann das zu Hypoglykämie führen und bei der Unterzuckerung bekommt man Heißhunger! Symptome einer Unterzuckerung sind:  Müdigkeit, Konzentrationsschwächen, Zittern, Schwindel.
Und was machen wir dann? Wir essen! Und was? Etwas, das viel Zucker beinhaltet, so wie Schokoriegel, Süßigkeiten, Brötchen usw. (Das haben Tankstellen schon gut verinnerlicht und sich drauf eingestellt)

Und was passiert wenn wir viel Zucker essen??? … ganz genau, der Blutzucker erhöht sich wieder, und dementsprechend wird  Insulin ausgeschüttet und… der Teufelskreis fängt wieder von vorne an 😦 .

Serena pacquola Stressablauf

Serena Pacquola Ernährungsberatung Osnabrück

Was können wir machen, um diesen Stress zu vermindern??

Hier sind einige Lösungen:
1 –      Man kann den Stress-Faktor beseitigen (Wenn das möglich ist)
2 –      Man kann lernen, die Situation besser zu bewerten.
3 –      IDEAL LÖSUNG – Man  kann und sollte sich bewegen! Muskel Aktivität ist die beste Lösung,  Wie? Mit gezielten Entspannungsübungen oder moderatem Ausdauersport kann man wirksam dagegen vorgehen. Keine Zeit? Man kann z.B. die Treppe hoch und runter laufen, Liegestützen machen oder ein Kissen schlagen, sobald man sich unter Stress befindet.

Wie gesagt, Sie müssen auf jeden Fall den passenden Weg für sich selbst finden, alle Menschen unterscheiden sich und sind einzigartig. Ihr Leben ist hochwertig. Fangen Sie heute damit an, sich um sich selbst zu kümmern und zu lieben!

Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber täglich einen neuen Tag!
Ich wünsche Ihnen noch einen wunderschönen Tag!

Einleitung zur Ernährung

Ciao a tutti!

Und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Hier werde ich regelmäßig Informationen über Ernährung und Tipps für einen gesunden Lebensstil geben.

In diesem Artikel fange ich an mit einer kleinen Einleitung zur Ernährung. Somit werden Sie einen Überblick über die Situation in Deutschland erhalten und eventuell neue Perspektiven kennenlernen. Es schadet nie, sich über Ihre  Gesundheit  Gedanken zu machen.

Wie Sokrates sagte: „Esse, um zu leben, lebe nicht, um zu Essen.“
Die Fakten in Deutschland zeigen uns etwas anderes:

  • Nur ungefähr ein Drittel der deutschen Bevölkerung ist als normalgewichtig zu bezeichnen
  • Über die Hälfte ist mindestens übergewichtig
  • Jeder Fűnfte ist krankhaft übergewichtig
  • Kinder sind und werden immer dicker

Das Problem ist: Wir essen zu viel, zu oft, zu süß, zu spät, zu viel durcheinander und… wir haben verlernt, zu genießen.

Ein Beispiel? Haben Sie schon mal vor dem PC während der Arbeit gegessen? Oder zu Hause vor dem Fernsehen zu Abend oder Snacks gegessen? Und worauf waren Sie dann konzentriert? Haben Sie überhaupt die Mahlzeit geschmeckt?

Man isst mit allen Sinnen! Es fängt mit den Augen an: die Farbe, Dekorationen, die Anordnung des Essens spielen eine große Rolle. Dann kommt der Geruch: süß oder gewürzt?  Der Geschmackssinn ist selbstverständlich der Wichtigste, aber auch der Tastsinn und das Gehör sind von Bedeutung. Denken Sie einmal darűber nach; wenn Sie etwas berühren, mit den Fingern oder dem Mund, ist es weich, fest?  Und welches Gefühl bekommen Sie, wenn Sie Chips oder das Knuspern von frischem Salat hören? Schön und knackig, oder?

3 Punkte sind für mich wichtig:

  • Abnehmen beginnt im Kopf: Schon dass Sie diesen Artikel lesen, bedeutet, dass Sie sich kümmern möchten. Sie sind „hier“, weil Sie sich und Ihre Umwelt mögen. Mit „Umwelt“ meine ich alle die Faktoren bzw. Menschen, die Sie beeinflussen, wie z.B. Ihre Familie und Freunde.
  • Man braucht Wissen über die körperliche Funktionen; was der Körper braucht, und wie die verschiedenen Nahrungsmittel den Körper beeinflussen.
  • Der Körper braucht Beschäftigung! Machen Sie Ihr Leben aktiv. Körperlich: durch Sport oder regelmäßige Bewegung und geistig durch die Entdeckung von Alternativen und das Schaffen neuer Herausforderungen.

Die Ernährung ist bedeutender als Training, um abzunehmen. Fakten:

  • Durch Training kann man effektiv  2- 3 Mal in der Woche am Lebensstil arbeiten.
  • Durch Ernährung mindestens 3 Mal am Tag!–Das bedeutet 21 Mal pro Woche.

Wenn Sie gesund leben, haben Sie nicht nur mehr Energie, verbesserte Konzentration und ein verstärktes Immunsystem, sondern fühlen sich wortwörtlich freier und glücklicher im Körper. Wenn Sie das Gegenteil machen, fangen Sie langsam an, ein Gefangener im Körper zu sein, mit Krankheiten und Bewegungseinschränkungen etc. ,bis Sie irgendwann zu den Menschen gehőren,  die wöchentlich zum Arzt gehen műssen.
Werden Sie keine Belastung für Ihre Familie, wenn Sie es so leicht verhindern können! Lassen Sie Trauer und sorgen um Ihre Gesundheit keinen Kummer in Ihrer Familie sein. Stattdessen, seien Sie ein gutes Beispiel und zeigen Sie, wie viel schöner das Leben ist, wenn man gesund ist.

Herzlich Willkommen!

Als Italienerin bin ich mit gutem Geschmack geboren. Mein ganzes Leben habe ich mich für Ernährung interessiert.
Viele denken, dass eine Diät verbunden ist, mit Essen, das einem nicht schmeckt.
Viele denken auch, dass man bei einer Diät hungern muss, um abzunehmen.

Ich zeige Ihnen, wie man ohne zu hungern erfolgreich und langfristig abnehmen kann, ohne auf leckeres Essen zu verzichten!

Mit einer 1 zu 1 Beratung werden wir zielorientiert arbeiten.
Zusammen werden wir erfolgreich Ihre Ziele erreichen und lernen, wie Sie Ihr Zielgewicht auch halten können, ohne „Jo-Jo Effekt“.

Mit einer gesunden und bewussten Ernährung, erzielen Sie ganz automatisch:

– Gewichtsreduktion
– Mehr Lebensfreude
– Verbesserte Konzentration
– Vitalität
– Ausgeglichenheit
– Mehr Energie
– Verstärkung des Immunsystems
– Unterstützung der Darm-Peristaltik

Ich freue mich auf neue Kunden und Kontakte!
Ich arbeite auch gerne in Kooperation mit Fitness Studios.